Die Soft Skills eines Qualitätsmanagers

Inhaltsübersicht:

Blamiere dich täglich

Neben den methodischen Herausforderungen gilt es menschlich, sich eine gewisse Neugier zu bewahren. Man muss in neuen Unternehmen bestehen wollen und sich seinen eigenen Schwächen aussetzen, damit man noch besser wird. Das Zurechtfinden im unbekannten Terrain bringt erstmal viele lehrreiche Erfahrungen mit sich, gibt einem aber später die Stärke wieder ein unbekanntes Feld erobert zu haben.

Denn jeder Wechsel birgt ein Risiko. Man verlässt wieder die Komfortzone. Und gerade, wenn man denkt, den Lauf der Welt verstanden zu haben, präsentiert das neue Umfeld seine eigenen ungeschriebenen Gesetze.

Selbst wenn zwei unterschiedliche Unternehmen mit den gleichen Modellen arbeiten, werden diese von Haus zu Haus anders umgesetzt. Hier geht man idealerweise mit dem unerschütterlichen Bewusstsein heran, das Ruder trotz aller Schwierigkeiten mit ruhiger Hand zu führen.

Neben Neugier und Risikobereitschaft zählt vor allem eine Eigenschaft zu den Erfolgsgaranten: Beharrlichkeit. Denn als Berater ist man keine One-Man-Show, sondern Teil eines Teams. Es muss gelingen, die Kollegen abzuholen und mit ihnen gemeinsam kooperativ an den Zielen zu arbeiten.