Der Integrationsarchitekt: Ein Spezialist mit Allrounder-Fähigkeiten

Inhaltsübersicht:

Teil der Gemeinschaft

Auch im Bereich der Integrationsarchitektur existieren entsprechende Bibliotheken und Lösungen, etwa zum Aufbau eines ESB oder einer Process-Engine. Diese haben gegenüber den Produktsuiten den Vorteil schlank und anpassbar zu sein und sich daher nahtlos in den bestehenden IT-Anwendungsrahmen integrieren zu lassen.

Bei Problemen und Fragen existiert meist eine große Gemeinschaft engagierter Entwickler und IT- Spezialisten. Als Teil dieser Community kann der Integrationsarchitekt ohne Abhängigkeit von einem Hersteller Fragen adressieren, Anregungen aufnehmen und bestenfalls auch Erfahrungen zurückgeben. Konzerne können bei Bedarf trotzdem auf spezialisierte Dienstleister zurückgreifen, die für die freien Bibliotheken professionellen Support bieten und auch Gewährleistungen übernehmen.

Fazit: Der hier vorgestellte Integrationsarchitekt ist IT-Spezialist, der große Firmen, Rechenzentren und Konzernen bei der Vernetzung, Konsolidierung und Neuentwicklung ihrer IT-Systeme und Anwendungslandschaften federführend unterstützt. Als Allrounder und Teamplayer greift er auf ein aktives Netzwerk von Kollegen anderer Abteilungen zurück.

Trotz der Affinität zur Konzeption und Implementierung technisch sauberer Systeme behält er auch die Kosten und den Business Case im Blick. Bei der Erschaffung einer Integrationsplattform zieht er schlanke, transparente und integrationsfähige Bibliotheken den starren und geschlossenen „Zero- Coding“ Produktsuiten großer Hersteller vor.