Dr. Tobias Ortmaier studierte Elektrotechnik an der Technischen Universität München und wurde dort vom Cusanus-Werk mit einem Stipendium für Hochbegabte gefördert. Seine Dissertation schrieb er am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR). Nach weiteren Stationen als Projektleiter bei der KUKA Roboter GmbH wurde der ehemalige Hofmiller-Abiturient 2008 zum Professor für Mechatronik in Hannover berufen.

Datensicherheit ist in aller Munde. Themen wie Prism, die Panama Papers oder die Vorratsdatenspeicherung sind bekannt. Dabei geht das größte Verlust- oder Manipulationsrisiko von einer stark unterschätzten Zielgruppe aus: den eigenen Mitarbeitern.